Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Aktuelle Plots
•   On the search for truth
18.01.2026 bis 31.01.2026
•   Cheers to a new Year
31.12.2025 bis 01.01.2026
•   meet me under the mistletoe
20.12.2025 bis 20.12.2025
•   Frozen delights
19.12.2025 bis 19.12.2025
•   All about hats and shoes
06.12.2025 bis 06.12.2025
•   A place for nobody
16.11.2025 bis 30.11.2025
•   Be my guest
08.11.2025 bis 30.11.2025
Vergangene Plots
•   The headless hunt
31.10.2025 bis 31.10.2025
•   Trennen und Vereinen
12.10.2025 bis 26.10.2025
•   start the journey
22.09.2025 bis 28.09.2025
•   Chocolate Delights
20.09.2025 bis 21.09.2025
•   Wild wood towns
01.08.2025 bis 31.08.2025
•   cross your borders
11.07.2025 bis 18.07.2025
•   Magic under the Lake
28.06.2025 bis 28.06.2025
•   Festival of Arts
13.06.2025 bis 15.06.2025

On the search for truth
Von 18.01.2026 bis 31.01.2026
 
   
On the search for truth
 
Ereignis
 
   
     
ab 18. Januar
   
     
     
Ganztägig
   
   
     
Atlantis
   
 
Die Zeitungen berichten und doch ist niemand sicher, was genau passiert. Es wird gemunkelt von einer skurrilen Vision, welche den Weg an die Presse geschafft hat und Schaulustige einlädt, sich vor den Toren Atlantis einzufinden. Es soll Einlass gewährt werden, in die sagenumwobene Stadt, die vor einigen Wochen aus dem Meer ans Ufer gespült und bis dahin unbetretbar verblieb. Das schreit nahezu nach Klatschpresse und doch scheint es der Wahrheit nicht gänzlich fern zu sein. Immerhin sind es die Auroren selbst, die den Weg freigeben und ihre Patrouillen um das Gebiet herum abziehen. Sie scheinen darauf zu warten, dass jemandem gelingt, was sich ihnen selbst für Wochen versperrte. Dass es jemand schafft, die ruinenartige Stadt aus dem Meer zu betreten.
Doch wem gelingt der Weg hinein? Jenen mit der meisten, reinsten Magie, so sagt die Zeitung. Und das scheint auch die Wahrheit zu sein. Denn immer mehr Leute schaffen den Weg nach Atlantis, finden vor den Toren der Stadt nicht nur steinerne, fest verschlossene Türen, sondern auch Griffe, die es ihnen erlauben, das zuvor unbewegliche Material bei Seite zu schieben. Was dahinter wartet, ist bestenfalls bemerkenswert. Denn während die Stadt von außen praktisch tot erscheint, brennt es in ihrem Innen nahezu vor Leben. Dutzende Menschen begegnen euch, gekleidet in Mode, die ihr noch nie zuvor gesehen habt. Sie sprechen Sprachen, die euch nicht geläufig sind, scheinen schockiert sowohl von eurer Anwesenheit, als auch von eurem Auftreten. Dass sie Magie in beispielloser Einfachheit verwenden und auch die gesamte Stadt reich von ihr zu sein scheint, ist selbst für die magische Urbevölkerung Englands sicherlich schockierend. Genauso wie jene Freiheit, mit welcher sie euch durch die Stadt wandern lassen. Der gesamte, äußere Bezirk steht euch offen, lädt ein durch eine Kultur, die gleichermaßen fremd, wie faszinierend ist. Unbekannte Sprachen, Kunst, Stoffe, Essen, Farben, Materialien und Kleidung warten nur darauf, erkundet zu werden. Und selbst die verwendete Magie, die sich in jedem Winkel des Ortes finden lässt, kitzelt euch wie ein neuer und doch seltsam bekannter Schauer über die Nase. Entdecken lassen sich neben kleineren Geschäften auch viele Restaurants, der zentrale Stadtplatz, die Thermalquellen, eine Schneiderei, die örtliche Schmiede und das Gemeindehaus. Lediglich bei der Frage nach einer Bibliothek, einem Museum, einem Archiv und anderen zentralen Regierungsgebäuden werdet ihr abgewiesen. Diese befinden sich im inneren Kreis der Stadt, der euch nach wie vor verwehrt bleibt, ohne dass ihr der Bevölkerung eine Begründung zu jener Tatsache abverlangen könnt. Lediglich einen Hinweis vermögt ihr herauszufinden: nur die Entdeckern des wahren Namens der Stadt, werden mit der Ehre versehen, sich in den innersten Zirkel vorzuwagen. Ein Privileg, welches keinem Außenseiter seit Jahrhunderten mehr verliehen wurde.

User des Forums können in die Stadt all jene ihrer Charakter schicken, die sie selbst für würdig entsprechend der gesetzten Anforderungen halten. Eure dort gesammelten Eindrücke, Entdeckungen und Erkenntnisse aus der Stadt könnt ihr mit anderen Usern des Forums in diesem Thread teilen. All jene Dinge, die ihr entdeckt, werden final in einem Hintergrundtext des Forums verarbeitet. Ebenso wie eure Vorschläge zum wahren Namen der Stadt, die wir im Anschluss an den Plot zu einer gemeinsamen Abstimmung und finalen Entscheidung stellen werden.
 
"In the end you are all the same.
Some just less worthy than others."
   


Themen
Gone Girl
Cast
When the individual feels the community reels
Cast
han du ikke var
Cast
All these wonders
Cast