Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Azrael Ameris
played by Hannah
Soulwhisperer of the dead
Alter 26 Jahre
BlutstatusReinblut
Statusledig
Posts 69 (0.04 Posts pro Tag)
seit 04.02.20
Wer sich regelmäßig in der Nokturngasse herumtreibt und bereit dazu ist, für die Geheimnisse toter Menschen Geld zu bezahlen, stößt früher oder später auf den Namen Azrael Ameris. Der 25-jährige Zauberer mit der exotischen kreolisch-amerikanisch-afrikanische Abstammung hält sich zwar gegenüber der britischen Strafverfolgung sehr bedeckt, indem er auf dem Papier immer noch den Namen Azrael Tameris Laveau trägt und scheinbar auch nur seiner Tätigkeit als magischer Spiegelmacher nachgeht, doch insgeheim kennt er sich dank der fragwürdigen Erziehung seiner Mutter perfekt in vielen schwarzmagischen Gebieten, allen voran kreolisch-afrikanischen Ritualen wie Voodoo aus. Zunutze macht er sich in seinem Beruf als schwarzmagischer Seelenflüsterer vor allem seine Fähigkeiten als Medium, um mit den toten Seelen in Kontakt zu treten. Wenn er nicht gerade Sonderaufträge des Spiegelgeschäfts Janus Galloglass in der Winkelgasse entgegennimmt oder als Seelenflüsterer an die Tür zum Totenreich klopft, verbreitet das Reinblut in seiner Freizeit gerne Chaos um sich herum, zieht bei Kartenspielen anderen zwielichtigen Gestalten das Geld aus der Tasche und nennt ein recht exzessives "Liebesleben" sein Eigen.

Zitat

[...] in welchem sein Kater hereingetapst kam. Offensichtlich unzufrieden mit irgendetwas. Jedoch nicht soweit, dass er sofort versuchte, durchs gekippte Fenster zu fliehen. Das schloss den Besuch einer gewissen rothaarigen Nachbarin [Natalia] direkt aus, machte seine vier Wände aber nicht sicher vor den anderen beiden.
Dieser Charakter ist aktuell auf Eis!

Inplaytracker (1)

Archivierte Szenen (11)

02.10.2025 A different monster than i was
» Azrael Ameris » Valeska Vega
Azrael & Valeska › 02.10. › Nokturngasse
02.09.2025 You want a fight, I`ll bring a war
» Valeska Vega » Azrael Ameris
Azrael & Valeska › 02. September › Nokturngasse
08.08.2025 Can't help myself, got secrets I can't tell
» Azrael Ameris » Lucille Laveau
Freitag, 08.08.2025 | spät abends | London: Nokturngasse | Lucille Laveau & Azrael Ameris
17.07.2025 I ain't no angel
» Azrael Ameris » Gast
Donnerstag, 17.07.2025 | abends | Paris: Nokturngasse: The Acromantula | Eponine Laveau & Azrael Ameris
04.07.2025 Walking on the edge of a knife
» Azrael Ameris » Valeska Vega
Freitag, 04.07.2025 | vormittags | London: Nokturngasse: Asphodel | Valeska Vega & Azrael Ameris
28.03.2025 The Bloody Beginning
» Azrael Ameris » Gast
Freitag, 28. März 2025, Abend / Azrael Ameris & Natalia Vega / Nokturngasse: Azraels Haus
06.03.2025 These wicked games that we play
» Azrael Ameris » Valeska Vega
Donnerstag, 06.03.2025 | mittags | Valeska Vega & Azrael Ameris | London: Nokturngasse: Keller unter dem Asphodel
07.02.2025 Well, aren´t you a little ray of pitch black?
» Emilijan Pavkovic » Valeska Vega » Azrael Ameris
Freitag, 07.02.2025 | spät abends | Valeska Vega & Emilijan Pavkovic (& Azrael Ameris) | London: Nokturngasse: Asphodel

Relations

Familie
Cousine 2. Grades

» Als Cousins 2. Grades - Azrael und Lucille besitzen dieselben Urgroßeltern mütterlicherseits - hatten die beiden Magier tatsächlich bisher eher weniger miteinander am Hut. Was nicht zuletzt daran liegt, dass Azraels Mutter, Ileara Laveau, absichtlich den Familienkontakt zum Rest der matriarchalischen Verwandtschaft unter der Führung Calandra Laveaus abgebrochen hatte. Azrael müsste lügen, würde er behaupten, dass er es seiner Urgroßmutter nicht übel nehmen würde, dass sie es zugelassen hatte, dass seine verrückte Mutter ihn aufzog, dementsprechend wenig interessiert ist er grundsätzlich auch an engerem Kontakt zu der restlichen Familie aus New Orleans, inklusive Lucille, die ihres Zeichens jedoch wenig für das Familiendrama dafür kann. Ob sich seine Einstellung ändern wird, wenn er mehr über die Hexe erfährt, die mit ihm eine Gabe teilt, die sonst niemand in seinem näheren Umkreis besitzt, bleibt abzuwarten. Da sie inzwischen ebenfalls in London lebt, besteht zumindest eine größere Chance, dass sie öfter aufeinandertreffen werden.
Freunde
Freundschaftliche Ausbuddelpartner

»Azrael kennt die Älteste der drei Vega-Schwestern schon recht lange, was nicht nur an der gemeinsamen Nachbarschaft liegt, sondern auch daran, dass er von ihrem Adoptivvater Gregorio Vega in seiner Mediumsfähigkeit von Kindesbeinen an trainiert wurde. Allerdings ist es weniger die gemeinsame Vergangenheit, die sie verbindet, als vielmehr die ähnlichen Interessensgebiete. Beide sind sie sehr an Nekromantie interessiert und arbeiten dementsprechend auch öfter einmal zusammen für ihre jeweiligen Forschungen. Schon mehr als einmal überließ Azrael Valeska eine der Leichen, deren verstorbene Seele er zuvor für einen lukrativen Deal einige Geheimnisse entlockte. Dementsprechend kann man die Freundschaft der beiden wohl auch irgendwie als eine seltsame Symbiose betrachten: Sie hilft ihm, die Leichen zu beschaffen und er überlässt sie ihr am Ende, sodass sie ihre eigenen Nekromantie-Forschungen vorantreiben kann. Davon abgesehen, kommt es aber durchaus häufiger vor, dass die zwei nicht einer Meinung sind und sich gegenseitig anstänkern oder streiten, allerdings überraschenderweise selten so, dass sie wirklich befürchten müssten, der jeweils andere würde einem einen Dolch in den Rücken rammen. Ja, in gewisser Weise herrscht also sogar fast sowas wie ein Vertrauensverhältnis zwischen ihnen, das Azrael zugegebenermaßen mit nur wenigen Personen außer Valeska teilt.
Interessantes Forschungsobjekt

»Wenn Azrael an die Mittlere der drei Vega-Schwestern denkt, geschieht dies meistens mit einem Hauch kuriosen Interessens und etwaiger eigener Unverständnis über sie. Charakterlich teilen die beiden sowohl so manche Gemeinsamkeit, wie auch grundlegende Gegensätzlichkeit. Dementsprechend zwiespältig ist auch ihr Verhältnis manchmal zueinander. Azrael findet Anicas Gefühlskälte z.B. faszinierend und provoziert sie recht häufig, um die Grenzen jener Emotionslosigkeit auszutesten. Gleichzeitig findet Anica Azraels Einstellung zu Schmerzen äußerst spannend, weswegen es ebenso häufig vorkommt, dass sie versucht, ihn für irgendeines ihrer Experimente zu rekrutieren. Es ist außerdem fast schon ein Running Gag zwischen ihnen geworden, dass die Dunkelhaarige versucht, das Rätsel zu lüften, wie der Schwarzmagier es immer wieder schafft, irgendwo im Haus der Vega-Schwestern unangekündigt aufzutauchen. Dementsprechend hütet er sich aber auch am meisten vor der Heilerin, um sich ja nicht von ihr erwischen zu lassen, wenn er mal wieder irgendwo im Haus aufkreuzt. Dass er sich gleichzeitig gern einen Spaß daraus macht, ihr in vielerlei Hinsicht öfters Streiche zu spielen (häufig in Kombination mit einer infolgedessen auf Anica aufgebrachten Natalia), ist wiederum wohl weniger ein Geheimnis und zeigt sich recht häufig in seinem indirekten Umgang mit ihr, welcher ebenfalls darauf zurückzuführen ist, dass er ihre Grenzen austestet (und gerne Chaos stiftet).
Natalia Vega
Zwiespältige Freundschaft

»Auch Natalia kennt Azrael schon viele Jahre aufgrund der gemeinsamen Nachbarschaft und dem Fakt, dass ihr Adoptivvater ihn in seinen Mediumsfähigkeiten unterrichtete. Ihre Beziehung zueinander zu beschreiben, entpuppt sich allerdings als herausragend schwierig. Es gibt Tage, da findet er Natalia höchst amüsant (meistens wenn ihm sehr langweilig ist) und dann gibt es auch jene Tage, an denen ist er doch eher genervt von ihr. Es macht es nicht gerade besser, dass sie ihn in mancher Hinsicht an seine eigene Mutter erinnert, allerdings glücklicherweise nicht allzu häufig, sehen sich die zwei doch rein äußerlich so gar nicht ähnlich. Azrael kennt auf jeden Fall genug von Natalias Forschungsgebieten und hat ebenso genug Männer bei ihr ein, aber nicht mehr ausgehen sehen, sodass er sich hütet, sich von ihr verführen zu lassen. Vielmehr stellt er ihre eigenen Spielchen gerne einmal auf den Kopf und begegnet ihr provokativ mit seinen eigenen anarchischen Spielregeln. Ein definitiv nennenswerter Punkt in ihrem Verhältnis zueinander stellt Azraels Knieselkater Perseus zwischen ihnen dar, welchem der Schwarzmagier akribisch und erfolgreich antrainiert hat, die Rothaarige zu meiden, um nicht irgendwann einen toten Kater vor der Haustür hängen zu haben, weil sich Natalia einbildete, Perseus würde ihr weniger Aufmerksamkeit schenken als anderen.
Neutral
Positive Bekannte

»Azrael und Tarquin trennt zwar ein größerer Altersunterschied von etwas über zehn Jahren, allerdings kennen sich die beiden schon seit Azraels Kindheit. Die Schnittstelle war dabei vor allem Azraels Mutter, die ihren Sohn schon von Kindesbeinen an zu so manchen illegalen Geschäften zwang bzw. seine Mediumsfähigkeit lukrativ einzusetzen wusste. Dabei ließ sie sich im Geschäft Moribund´s öfter an Kunden ihrer Dienste (bzw. die ihres Sohnes als Seelenflüsterer) weiter vermitteln und hatte auch häufiger mit Tarquin zu tun. Azrael hatte recht früh zu dem älteren Zauberer aufgesehen, was vor allem während seiner Teenagerjahre daran lag, dass Tarquin Ileara Laveau häufig mit wenig Respekt begegnete und das für Azrael kaum zu glauben war, dass sich jemand so etwas traute. Man konnte also fast sagen, dass der Carrow einer jener rebellischen Funken in dem Medium erweckte, die letztendlich auch zu Arzaels Coup führten, seine Mutter loszuwerden. Dementsprechend hat er den älteren Zauberer auch positiv in Erinnerung behalten, obwohl er ihn dank Tarquins Askabanzeit länger nicht gesehen hat.
Uninteressanter Bekannter

»Azrael lernte Emilijan im Februar 2025 kennen, als er einer Spur von Valeska folgte und die beiden auf einem Friedhof entdeckte, wo er sich unweigerlich fragen musste, ob die Hexe ihm eine Leiche vorenthielt. Kein Wunder, dass er den Serben eher herabwürdigend behandelte, auch wenn er ihn wohl als zu unwichtig erachten würde, um groß weiter für ihn von Belang zu sein. Es wunderte ihn lediglich, warum sich seine Lieblingsnachbarin mit so einem Menschen abgab.
Vergangenheit
Affäre

» Mitte September - Mitte Oktober 2024: Man konnte zwar nicht behaupten, dass Azrael sich in Vesper verliebte, als er sie eine Zeit lang im Herbst 2024 häufiger traf, aber er hatte definitiv seinen Spaß mit der Hexe. - Und war dementsprechend erbost, als sich durch das Intervenieren einer seiner Nachbarinnen die rosarote Brille von Vespers Augen löste, sie realisierte, dass er vielleicht doch nicht der charmante Typ war, den er bisher vorgegeben hatte zu sein, und sie die Sache beendete. Da er ohnehin an nichts Ernsthaften interessiert gewesen war, hatte er es einfach hingenommen.
Ehem. Flirt

» 2015: Kennengelernt hat Arzael Rae als Teenager in der Nokturngasse und das in einer Zeit, als er noch in Uagadou zur Schule ging und nur in den Ferien nach Hause kam. Tatsächlich hasste er es jedes Mal, nach London (oder vielmehr zu seiner Mutter) zurückzugekehren, wodurch sich durch Raleigh eine hervorragende Chance bot, dem eigenen Zuhause gelegentlich öfter als er sollte zu entfliehen. Dass sich hierbei auch die ein oder anderen Schmetterlinge meldeten, die dazu führten, dass die beiden Jugendlichen unschuldig Händchen hielten und sich heimlich trafen, war ungefähr so stark wie ein Gänseblümchen zwischen dem Kopfsteinpflaster einer Londoner Fußgängerzone. Es war ein Leichtes für seine Mutter sowie Graves, die Beziehung der beiden Teenies zu torpedieren. Für jedes Treffen wurde Azrael von Ileara mit dem Cruciatus oder Schlimmeren bestraft, hatte sie doch deutlich mehr Interesse daran, dass er seine Arbeit als Seelenflüsterer erledigte. Kein Wunder, dass Azrael irgendwann automatisch anfing, Rae zu meiden. Zu seiner Einstellung ihrem Charakter gegenüber hat sich jedoch bis heute nichts geändert. Hält er sie für eine tickende Zeitbombe, die völlig abdrehen kann? Durchaus. Doch damals wie heute amüsiert ihn das dazugehörige Chaos-Potential und er wäre immer noch Opportunist genug, um dies auszunutzen.
Archiv
Scarlett Rookwood
Neutrale Bekannte

»Im Frühjahr 2025 erhielt Azrael von Scarlett einen Auftrag als schwarzmagischer Seelenflüsterer, in deren Prozess er der Hexe dabei half, ihren verstorbenen Ehemann zu kontaktieren, um ihn nach einem wertvollen Gegenstand zu fragen. In diesem Zuge haben die beiden auch das erste Mal etwas mehr Kontakt zueinander, welcher sich bisher als eine neutrale Geschäftsbeziehung bezeichnen lässt.
Teilnehmer Postingwochenende 11/23 Teilnehmer Postingwochenende 1/23 Best Enemies April '22 Best Magisches London '21 Teilnehmer Postingwochenende 11/21



als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas

Vorstellungen, Kurzgesuche & Gesuche
Dieser User hat weder Gesuche noch Charakter-Vorstellungen.