Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

we all need to be painted with love
28 J | Halbblut | mag. Tätowiererin | ehem. Gryffindor
Helia Munro
Kürbiskönigin
12.05.20 0 Posts
28 Jahre Halbblut
We all need to be painted with love könnte man gut als Lebensmotto von Helia Munro bezeichnen. Das 28-Jährige Halbblut verdient den Lebensunterhalt als magische Tätowiererin und entwirft die Bühnenbilder fürs Red Velvet. Sie liebt ihren Job, würde sich viel mehr aber als Künstlerin beschreiben und ist bestrebt nicht nur ihre Werke, sondern ihr ganzes Leben bunt und kreativ zu gestalten. Aufgewachsen auf einem Obsthof in der englischen Provinz kämpft die ehemalige Gryffindor seit 10 Jahren darum, erfolgreich ein Leben in der teuren Metropole London zu bestreiten und nicht zu den grauenvollen heimischen Kürbissen zurückzumüssen. Ihr gefällt es nämlich gut so, auch wenn zum Glück noch das Ende ihres Singledaseins fehlt.


Lily


#1
Hallo ihr Lieben, Love

ich möchte euch gerne meinen Neuzugang vorstellen und hoffe, dass ich ein bisschen Anschluss für sie finde! Ich bin ganz offen für Freundschaften, Feindschaften, (vergangene) Liebschaften, lockere Relas und welche mit Drama und Plot gleichermaßen! Außerdem würde ich eine Großmutter suchen für ihre Familie mütterlicherseits - das sind die Munros, sie sind halbblütig und weiß. Ganz toll wäre auch eine Exbeziehung die eindeutig ihre Schwierigkeiten hatte und wo nicht alles gut lief, die aber sehr intensiv war und ihr entsprechend nachhängt/hing. Von 2015 bis 2020 war WG-Zeit, vielleicht gibts ja auch ehemalige Mitbewohner.
Helia Munro ist 28 Jahre alt und eine sehr lebensfrohe, herzliche junge Frau. Ihr Leben ist bunt, weil sie es sich bunt macht - sie ist intuitiv und tolerant, liebt Action und Spontanität und hat keine Berührungsängste. Anderen gegenüber ist sie ebenso aufmerksam wie mitreißend und das manchmal etwas zu sehr. Sie zu bremsen kann allerdings etwas schwierig sein und sie nimmt selten ein Blatt vor den Mund. Aufgewachsen auf einem Obsthof - schrecklich viele Kürbisse - schlummert in ihr immer noch das bodenständige Landei, obwohl sie seit 10 Jahren in London lebt und die Großstadt sehr liebt. Die Hexe ist ein sehr kreativer Mensch und drückt sich gern künstlerisch aus. So arbeitet sie auch als magische Tätowiererin in einem Studio der Nokturngasse. Mittlerweile hat sie den kleinen Szenetreff und das zwielichtige Pflaster vor der Haustür ins Herz geschlossen. Da das Gehalt nicht üppig ist, kämpft sie immer ein bisschen darum, ihr Großstadtleben finanzieren zu können. Seit kurzem entwirft sie nebenher außerdem die Bühnenbilder fürs Red Velvet.
Ihren Hogwartsabschluss hat Helia 2015 gemacht und war im Haus Gryffindor, da ihr ungestümes Wesen und ihr Unwillen zu lernen dann doch gegen Ravenclaw sprachen. Im Anschluss hat sie bis 2016 magische Architektur studiert, das Studium dann aber geschmissen. Neben Tattoos mag sie Kunst im Allgemeinen, macht Parcour und interessiert sich für Kaffee und Klimaschutz. Ein weiterer Anschlusspunkt wäre außerdem Milas Joshua, das ist ihr Cousin.
Nähere Infos sind außerdem hier im Zwischenspeicher zu finden. Die liebe Sara wird den mittleren Bruder Silas spielen und wir würden noch den guten Phoenix samt Sprössling suchen - mit viel Flexibilität in der Ausgestaltung. Angel

Ich freu mich, wenn ihr was für mich habt!
Liebe Grüße, Lily heart
Simon Yates
Metal Charmer
24.04.18 53 Posts
23 Jahre Pretender
Hey, ich bin Simon Yates, 23 Jahre jung, ehemaliger Slytherin, Pretender/Halb-Amerikaner und von Beruf Metall-Zauberer. Was das ist, fragst du? Ich stelle magische Artefakte aus Metall oder Edelsteinen wie den wichtigsten, goldenen Ball beim Quidditch oder Spickoskope her. Übrigens hat mein Urahne Bowman Wright den Schnatz sogar erfunden und dann auch das Wright-Familienunternehmen gegründet, das ich von meiner Mutter geerbt und übernommen habe. Leider lief das damals im Mittelalter deutlich besser als jetzt. Meine liebe Mutter hat nämlich meinen jüngeren Bruder und mich mit einem Schuldenberg (leider bei den Leuten, bei denen man keine Schulden haben möchte) sitzen gelassen und ich tue eigentlich gerade mein Bestes, um uns aus der Scheiße wieder rauszuschaufeln. Dass ich dabei vielleicht nicht immer zu ganz legalen Mitteln gezwungen bin, geht dich aber nichts an. Joah, was gibt's sonst noch über mich zu sagen, außer dass mein Laden in der Winkelgasse Kreuzung Nokturngasse liegt, ich aber in Godric's Hollow wohne? Eigentlich eh nur, dass ich Single bin.


Hannah


#2
Hey Lily Hi

Ich komm mit meinem Diego als Anschluss. Der ist circa im selben Alter (ein Jahr jünger) und war ebenfalls in Gryffindor unterwegs. Sie könnten sich also bereits aus Hogwarts kennen, außerdem hat der Gute sich irgendwann während seines Studiums als jugendliche Sünde (und bin mir auch nicht sicher ob er dabei alkoholisiert war oder nicht Laughing ) mal ein Tattoo an der Hüfte stechen lassen, das sie ihm gerne verpasst haben kann xDD Könnt mir gut vorstellen, dass er mit ihr zu Schulzeiten bereits geflirtet hat (ob sie drauf einging oder nicht, sei dir überlassen, er is ja ein Jahr jünger). Zumindest als Quidditchkapitän der Gryffindors in ihrem letzten Schuljahr müsste sie ihn noch im Kopf haben können, sofern sie den Spielen denn Beachtung schenkte. AGs hatten sie sonst keine miteinander. Abgesehen davon könnt ich mir aber auch später (oder schon in der Schule) ne Beziehung, nen ONS oder auch ne Freundschaft vorstellen. Von seiner Seite aus seh ich grad nix, was ihn irgw negativ ihr gegenüber gestimmt hätte, um ne Feindschaft oder so zu erzeugen.

Hier folgen noch ein paar Charakterfakten:


Diego Miura Álvares

# 27 Jahre
# Reinblut
# Halbblut bzw. Viertelveela (Reinblut-Vater & Halb-Veela-Mutter)
# Halbbrasilianer (väterlicherseits) / Halbjapaner (mütterlicherseits)
# geb. & aufgewachsen in Rio de Janeiro
# ehem. Gryffindor (kam erst in der 3. Klasse nach Hogwarts, die ersten 2 Schuljahre hat er in Castelobruxo hinter sich gebracht bis seine Familie für ein paar Jahre umgezogen ist)
# Abschlussjahrgang 2016
# ehem. Quidditchkapitän/Jäger (6. & 7. Klasse)
# Auror (seit Juli 2019 im Dienst)

Stärken
eigenen Willen durchsetzen (Willensstärke) | Ehrgeiz | humorvoll / extrovertiert / kann auch mal über sich selbst lachen | tapfer / abenteuerlustig / Unternehmungsgeist | sonniges Gemüt, doch das ist eher oberflächlich bedingt | gutes strategisches Denken | dynamisch / tatkräftig | unberechenbar | loyal gegenüber Familie | wenn frau schon nicht seine Veela-Abstammung in den Bann zieht, tut es spätestens seine Ausstrahlung | ausdauernder Läufer bzw. generell guter Sportler | Flirten; kann, wenn er es darauf anlegt, sehr charmant sein

Schwächen
perfektionistisch | draufgängerisch | arrogant | halsstarrig | besitzergreifend/eifersüchtig und kann schon mal rücksichtslos reagieren | schlechter Verlierer | egozentrisch, doch für geliebte Menschen und deren Bewunderung tut er fast alles | herrisch | vielleicht liegt es an seinem leidenschaftlichen Temperament, vielleicht auch an seiner Veela-Abstammung, doch wenn er sehr wütend ist, wird er leider auch schnell einmal aggressiv und macht dabei besser seinem Ärger physisch Luft (ein Grund, wieso er in seiner Wohnung einen Sandsack hängen hat) | äußerlich: sonniges Gemüt, innerlich Vertrauensproblem | schlechte Rechtschreibung | genießt die Vorzüge seiner Gene (weil das besser ist, als daheim zu sitzen und darüber zu jammern)

Vorlieben
Reisen, Herausforderungen & Abenteuer | Sport (neben Quidditch kann er sich auch für Muggelsport begeistern wie z.B. Mixed Martial Arts, CrossFit, Surfen, Fußball & Capoeira) | (brasilianischen) Kaffee | mit attraktiven, natürlichen Frauen flirten | sein Beruf als Auror | Leidenschaft für Motorräder, Autos & Besen | Zauberschach | Bewunderung anderer und besonders die von Leuten, die ihm wichtig sind

Abneigung
jegliche gummiartigen Süßigkeiten findet er eklig | Langeweile | wenn etwas im Allgemeinen nicht so ganz nach seinen Vorstellungen abläuft (in dieser Hinsicht ist er wohl etwas verwöhnt) | Feiglinge | Zicken | Humorlosigkeit | dass seine Schwester Nayara drei Jahre im brasilianischen Gefängnis gesessen ist, behält er so gut wie möglich für sich | die englische Küche, wobei er allerdings sowieso nicht gerade der beste Koch ist abgesehen von einigen brasilianischen Speisen | Leute, die einfach dermaßen nett sind, sodass es schon „gruselig“ ist | Kontrollfreaks
Lyla Epstein
i write sins not tragedies
15.03.18 261 Posts
25 Jahre Reinblut
Dunkle Locken, strahlend blaue Augen und nie um einen sarkastischen Kommentar verlegen: Lyla Epstein ist gerne vieles, aber am liebsten genau das nicht, was man von ihr erwartet. Die 25 Jährige hatte schon immer ein problem mit Authorität und während sie zwar aus ihren jugendlichen Rebellionen heraus gewachsen ist, hat sie es nie für nötig gehalten sich anzupassen. Vor gut zwei Jahren wandelte sich ihr bis dato recht geregeltes Leben um 180°, als ihr Verlobter sie betrog. Eine Abwärtsspirale aus diversen Bettgeschichten, Alkohol und Drogen begann, aus welcher sie bis heute nicht heraus gefunden hat. Denn soweit, dass Lyla einsieht, dass sie Hilfe braucht muss es erstmal kommen. Jene anzunehmen, fällt der Dunkelhaarigen nicht nur extrem schwer, sondern ist beinahe unmöglich. Emotionen sind ihr oftmals fremd und so schafft sie es nur langsam sich mit der Tatsache anzufreunden, durch ihren bisher unbekannten Vater nun zur französischen Reinblutgesellschaft zu gehören.


Carla


#3
Huhu Lilylein heart

Ich würde dir hier einmal Valerian Scofield mitbringen. Der war in der derselben Klasse in Ravenclaw, kennen müsste man sich also zwangsläufig. Da Helia allerdings wohl kein Freund von Lernen war und Valerian .. hrm ein kleiner Streber, könnte das eventuell nicht die intuitivste Kombi gewesen sein Big Grin Vielleicht hat sich das in den letzten Jahren gewandelt, falls sie noch Kontakt hatten?

Als Nokturngassennachbarin hätte ich natürlich noch Valeska Vega, die sich bei ihr sicherlich das ein oder andere Tattoo hat stechen lassen. Da bin ich ein bisschen zwiegespalten, ob sie sich auf Anhieb so verstehen würden bzw. was Helia von Valeska hält.

Als gute Freundin könnte ich mir theoretisch auch Juniper Oswald vorstellen. Die war ein Jahr unter ihr, in Ravenclaw, allerdings haben sie ein recht ähnliches Wesen und würde sich glaube ich auf Anhieb gut verstehen. June ist auch eher weniger aus Fleiß und Lernmotivation in Ravenclaw gelandet, sie hat stattdessen lieber ihre Nachmittage am See verbracht und die Hausaufgaben dann auf den letzten Drücker gemacht.

Das wären so die, die mir spontan einfallen Love Wie immer darf sich natürlich auch am Rest frei bedient werden!
Scarlett Rookwood
with the beast inside
20.10.19 24 Posts
25 Jahre Reinblut
Mit ihren 25 Jahren hat Scarlett Rookwood schon einiges erlebt und einiges geschafft – und das auch außerhalb des überall bekannten Familiennamens. Sie hat eine Rabenzucht, die mittlerweile recht bekannt und gleichermaßen beliebt ist und arbeitet nebenbei als Zaubertrankbrauerin in der Apotheke ihrer Familie. Ihr Vater, Valerian Rookwood, hat vor vielen Jahren dieses Geschäft in der Nokturngasse eröffnet. Man munkelt, dass man dort Tränke und Medizin bekommt, die man woanders nicht bekommen würde. Außerdem gehört sie nun seit einigen Jahren zu den Videntes und trägt mittlerweile den Rubin in ihrem Ring, als Erkennungszeichen der Radikalen.


Nessi


#4
Hallöchen liebste Lily Excited
Ich freue mich dir meinen Neuzugang vorstellen zu dürfen: Faina Garcia de la Cruz. Sie ist Spaniern und eine Tänzerin im Red Velvet, daher werden sie sich auf jeden Fall kennen. Sie ist ebenfalls kein Kind von Traurigkeit und ist sicher für jeden Spaß zu haben. Ich würde mich sehr über positive Relas freuen, könnte mir tatsächlich sogar vorstellen, dass sie sowas wie ‚beste Freunde‘ sind, falls du da noch nichts anderes hast Love

Bisher habe ich leider weder halbfertigen Steckbrief, noch ausgefüllte Profilfelder bei Faina, aber ich hoffe, dass sich das morgen anfängt zu ändern. Gerne können wir danach auch noch mal gucken, wenn wir das jetzt noch zu viel ‚Katze im Sack‘ ist Giggle
Victor Bane
given my heart for a moment of glory
21.05.20 0 Posts
32 Jahre Muggelstämmig
Hat jemand Party gesagt?! Wenn es nicht Victor selbst war, ist er aber auf der genannten auf jeden Fall anzutreffen! Der Gitarrist der Cloud Maniacs ist ein totaler Spaßmagnet und mit seiner toleranten und naiv verpeilten Art muss man ihn einfach lieb haben. Sicherlich, mit der Pünktlichkeit nimmt es der Amerikaner jetzt nicht so genau, und auch das nüchtern sein muss er hier und da noch mal üben, aber er ist immer hilfsbereit und für seine Freunde da. Neben dem Sammeln von Schallplatten und Comics hat er wie könnte es anders sein die Leidenschaft in der Musik gefunden und liebt es einfach auf einer Bühne zu stehen und den Moment zu genießen. Er ist etwas unkonventionell und rebellisch und für gewöhnlich kann er nur selten die Klappe wirklich halten, aber who cares! Er ist Victor fucking Bane von den Cloud Maniacs! Und wenn das mal nichts heißt!


Jenny


#5
Hallo Lily Cheer
Ich glaub ich kann dir meine 3 Rebellen ans Bein binden, wenn du da Interesse dran hast Cuddle
Da wären zum einen Victor Bane 32 Jahre | Muggelstämmig | Gitarrist der Cloud Maniacs | Tattooo und Piercing Liebhaber und eine sehr verpeilte rebellische aber liebevolle Seele. Er ist zwar schon zutätowiert bist Anschlag, aber wie das mit Tattoos so ist... sie machen süchtig. Also kann ich mir bei ihm durchaus vorstellen, dass er zumindest Kunde bei ihr ist. Aber eben auch, dass sie sonst ein sehr wirklich positives Verhältnis vielleicht haben. Er ist selbst noch in der Bewerbungsphase, also wenn du näheres wissen willst, kannst du in der Charvorstellung schauen, unter den abgegebenen Steckis oder mich einfach per Discord bombardieren.

Dann ist da noch Caleb Sanders 22 Jahre | Reinblut | Botanikstudent | Halbbrasilianer | Kommt von Dominica | Muggelrebell (mag die Ideologie nicht sonderlich) Er ist in seinen Einstellungen zwar etwas "extremer" und haut gerne mal auf den Putz, aber auch er steht für das ein was ihm wichtig ist. Was die Arbeit angeht ist er sehr pedantisch veranlagt, ist aber sonst eher ein chaotischer Hippie mit auch einer Menge Tattoos und schrägen Haaren. Scheinen er und Vic gemeinsam zu haben. Vielleicht fällt uns da ja auch was schönes ein

Und dann ist da noch meine Tieraktivistin Emily Arian 17 Jahre | Muggelstämmig | Hufflepuff und sicherlich brennt sie drauf, sich auch mal ihr erstes Tattoo stechen zu lassen. Vielleicht hat sie schon viel von ihr gehört und sich informiert, damit sie sicher gehen kann, dass es am Ende auch gut wird. Ems ist ein Wirbelwind mit Herz und Loyalität. Sie ist sehr direkt und sagt jedem die Meinung, tritt für das Recht ihrer Freunde ein egal ob sie Tiere oder Menschen sind. Vielleicht kann man ihr ihren Bowtruckle irgendwo hin Tätowieren damit sie ihn immer bei sich hat, wenn sie die Schule bald verlassen muss und ihn zurück im verbotenen Wald lassen muss.


Gehe zu: