Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Institut für Muggelstudien
Babbitty Rabbitty
Member
09.12.18 111 Posts
4 Jahre


Team


#1

Institut für Muggelstudien
in Glasgow, Schottland

Geschichte

Abteilungsüberblick
  • 1. Untergeschoss – Technologie-Abteilung
  • Erdgeschoss – Eingangshalle, Kantine, Soziologie-Abteilung
  • 1. Obergeschoss – Integrations-Abteilung
  • 2. Obergeschoss – Emigrations-Abteilung
  • 3. Obergeschoss – Genetik-Abteilung
  • 4. Obergeschoss – Management- & Personal-Abteilung
  • 5. Obergeschoss – Dachterrasse

Lageplan

Technologie-Abteilung

Soziologie-Abteilung
Seit der Einführung des Geheimhaltungsabkommens wurden bereits viele soziologischen Forschungen der Hexen und Zauberer über die Muggel und deren Kultur betrieben und sehr viele davon waren recht häufig wissenschaftlich absolut falsch. Das Institut für Muggelstudien wollte mit Vorurteilen aufräumen und widmete sich bereits in den 80er-Jahren der genaueren Analyse, „warum Muggel es eigentlich gar nicht wissen wollten“. In dieser Abteilung werden auch häufig Umfragen in der Magierwelt durchgeführt, wie Magier in allerlei Bereichen mit Muggeln umgehen, um so Mittel und Wege zu erforschen, die ein besseres Zusammenleben ermöglichen. Die in diesem Bereich publizierten Berichte, Papers und Bücher finden kontinuierlich auch einen Weg in den Muggelkunde-Unterricht von Hogwarts.

Integrations-Abteilung
Die Integrations-Abteilung des Instituts befindet sich im 2. Stock und betrifft vor allem Muggel, ausländische Zauberer oder andere Halbwesen (z.B. Veelas), die z.B. aufgrund familiärer Bindungen in das Geheimhaltungsabkommen eingeweiht wurden, allerdings mit der britischen Zauberwelt heillos überfordert sind. Neben erfolgreichen Workshops wie „Mein Ehepartner ist ein Zauberer, wie gehe ich damit um?“ und „Haben diese britischen Magier je was von dem metrischen System gehört oder was soll das mit den Galleonen, Sickeln und Knuts?“ finden hier gelegentlich auch kulturelle Workshops für Magier aus anderen Nationen der Welt statt, um ein besseres Verständnis gemeinsam zu erarbeiten. Unterstützung finden hier auch Helikopter-Muggeleltern, die magisch begabte Kinder haben und sich gerne noch näher über die Magierwelt informieren möchten, bevor sie ihr Kind in ein unbekanntes Magierinternat versteckt in Schottland stecken.

Emigrations-Abteilung

Genetik-Abteilung

Management- & Personal-Abteilung
Wie jedes Unternehmen benötigt auch das Institut für Muggelstudien eine Management- und Personalabteilung, die sich um die Anliegen der Mitarbeiter genauso kümmert wie um die vertraglichen Kooperationen mit anderen Institutionen (derzeit insbesondere das britische Zaubereiministerium, Muggelinstitutionen bzw. -behörden und die Bertie Bott’s Squib Foundation). Nach der Gründung des Instituts mit der Genetik-Abteilung an vorderster Front kümmerte sich Elizabeth Langford um die Leitung des Instituts, doch inzwischen hat sie einem anderen die Zügel überlassen, um sich weiterhin der Forschung und weniger der Geschäftsführung zu widmen.


Gehe zu: