Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.



Elva Montgomery
played by Ronja
let the truth in, run away
Alter 28 Jahre
BlutstatusHalbblut
Statusledig
Posts 23 (0.15 Posts pro Tag)
seit 02.02.22
Mit dem Flüstern anderer Menschen - ihren Gedankengängen, die aus Wortfetzen und Bildern bestehen - hat Elva Montgomery sich als geborene Legilimentikerin schon immer auseinandersetzen müssen. Chaos im Kopf, so sehr ihr Vater als Untergrundgröße sich auch darum bemüht hat, dass Elva dieses lichten und auf den Willen anderer Einfluss nehmen kann, ist sie also gewöhnt. - Und von dem Chaos trotzdem überfordert, das ein verschwundener Vater, aus dem Ruder laufende Untergrundgeschäfte und ministerieller Druck mit sich bringt, laut dem sie das Notariat ihrer Familie nicht weiter führen darf. Immerhin ist Elva nur Marktforscherin und hat sich in der Muggelwelt eine gewisse Bekanntheit als Finfluencerin erarbeitet - keine Juristin.

noch kein Zitat vorhanden

Dieser Charakter hat noch kein Zitat. Vielleicht findest du eines?

Inplaytracker (3)

Archivierte Szenen (1)

29.08.2025 easy conversations
» Elva Montgomery » Arden Fletcher
Arden & Elva | 29.08.2025 - morgens | Montgomery & Fletcher WG
16.08.2025 know I'm a little lost
» Elva Montgomery » Sadie Fraser
Sadie & Elva | 16.08.2025 - tagsüber | London Anime & Gaming Con
30.06.2019 follow these instructions
» Elva Montgomery » Arden Fletcher
02.09.2025 no hope for the weary
» Elva Montgomery » Luís Ortega Velasquez
Luís & Elva | 02.09.2025 - morgens | Notariat

Relations

Liebe
verliebt
Seit fast zwei Jahrzehnten ist Arden ihr Freund, ihre Wahlfamilie. Und inzwischen ist Ardens Entscheidung eindeutig dahingehend, dass er ihre beschlossene Sympathie auch will. Dass sein Flüstern permanent abfällig oder gleichgültig klingt, wird bei ihm einerseits als normal hingenommen, andererseits bedeutet es für Elva Schutz. Mit welcher Gewohnheit sie seine Gedanken hört, sie von ihren eigenen trennt und das doch nicht vermag, fällt in ihrer Wortwahl manchmal auf: Es sind Ardens Formulierungen, seine Gedanken über Dritte, die sie laut formuliert. Trotzdem noch als ‘sie selbst’.
Kommunikativer, umgänglicher und emotionaler als ihr bester Freund zu sein, ist manchmal ihr Konfliktpunkt- Aus dem heraus Elva Arden zu Dingen überredet, die ihm eigentlich nicht entsprechen - und er sich darauf einlässt. In anderen Punkten kennt er ihre Gewohnheiten und Bedürfnisse schon so gut, dass er gleich über seine eigene Weltsicht hinweg geht. Genauso oft ist es aber auch richtig, Arden eigenbrötlerisch sein zu lassen.
Weniger richtig ist, dass Elva darauf wartet, dass Arden sieht, dass sie nicht nur beste Freunde sind, sondern sie ihn auch liebt. Dass er rückwirkend versteht, dass sie mit ihm schlafen wollte und es nicht nur ein sexuelles Experiment für ihn war. Kein Wort davon hat sie bisher gesagt - nicht aus Angst, seine Freundschaft zu verlieren, sondern weil er es selbst erkennen und erwidern soll. Dass Arden es nicht sieht, verletzt sie immer mal wieder.
Verwandtschaft
”Neffe 2. Grades” | ungemocht
Mitten in ihrer beider Pubertät kam Spider plötzlich aus Australien und wurde als Familienmitglied von Elvas Cousine und Cousin aufgenommen. Das gleichaltrige Familienmitglied machte sich allerdings etwas zu schnell unbeliebt, um einen positiven Kontakt zwischen ihnen entstehen zu lassen. Seine Gedanken drehten sich zu früh darum, inwiefern Elvas Körperbau attraktiv und er an dem interessiert, was in diesem Alter für Flirten und Sex gehalten wurde. Heute hat sich das Verhältnis nicht gebessert. Elva verdreht stattdessen die Augen, ist genervt und hält ganz gern Abstand. Dass Spider sich bei der Verwandtschaft nur selten blicken lässt, ist gut.
Freundschaften
Haarfärbe-Freundschaft
Die Begeisterung für bunte Haare teilt Elva nicht nur mit Bethany, sondern mit einer kleinen Gruppe junger Frauen. Mehr oder weniger haben sie alle das gleiche Alter. Mehr oder weniger haben sie sich zu Schulzeiten schon kennengelernt. Mehr oder weniger einig sind sie sich darin, dass Frisörbesuche einen Luxus darstellen, den man sich nicht immer leisten kann. Cupcakes, Wein und gegenseitige Verzauberungen allerdings sind drin und ein guter Anlass, sich auch spontan bei einer von ihnen zu treffen.
Haarfärbe-Freundschaft
Die Begeisterung für bunte Haare teilt Elva nicht nur mit Raleigh, sondern mit einer kleinen Gruppe junger Frauen. Mehr oder weniger haben sie alle das gleiche Alter. Mehr oder weniger haben sie sich zu Schulzeiten schon kennengelernt. Mehr oder weniger einig sind sie sich darin, dass Frisörbesuche einen Luxus darstellen, den man sich nicht immer leisten kann. Cupcakes, Wein und gegenseitige Verzauberungen allerdings sind drin und ein guter Anlass, sich auch spontan bei einer von ihnen zu treffen.
gute Freunde
Aus verschiedenen Gründen eckten Morrigan und Elva zu Beginn ihrer gemeinsamen Schulzeit an und zeichneten sich im weiteren Verlauf nicht dadurch aus, herausragend integriert worden zu sein - oder ein eigenes Interesse daran zu hegen. Zu Freundinnen hat sie das allerdings noch nicht gemacht. Vielmehr haben die fortschreitende Pubertät, unangenehme Gedanken von Jungs, eine eindeutige Positionierung auf Mors Seite und Elvas Hartnäckigkeit dafür gesorgt. Damals war es noch förderlich, die Gedanken der anderen lesen zu können. Heute stört nicht, dass Mor permanente Anwenderin von Okklumentik sein kann - und über ihre Arbeit in der Mysteriumsabteilung auch gar nicht reden dürfte. Man kennt sich, hat die Freundschaft längst aufgebaut, weiß, was vom anderen zu erwarten ist und dass man sich gut aufeinander verlassen kann. - Jedenfalls solange Mor nicht für ein paar Monate ‘verschwindet’, eigentlich als tot gilt. Ganz verziehen hat Elva ihr den Schreck und ihre eigenen Sorgen nicht. Aber es ist gut, dass Mor wieder da ist. Dass beispielsweise die Grausamkeiten, die sie aus den Köpfen der Anhänger ihres Vaters mitnimmt, wieder mit jemandem besprochen werden können, der nicht davor zurückschreckt.
bester Freund
Seit fast zwei Jahrzehnten ist Arden ihr Freund, ihre Wahlfamilie. Und inzwischen ist Ardens Entscheidung eindeutig dahingehend, dass er ihre beschlossene Sympathie auch will. Dass sein Flüstern permanent abfällig oder gleichgültig klingt, wird bei ihm einerseits als normal hingenommen, andererseits bedeutet es für Elva Schutz. Mit welcher Gewohnheit sie seine Gedanken hört, sie von ihren eigenen trennt und das doch nicht vermag, fällt in ihrer Wortwahl manchmal auf: Es sind Ardens Formulierungen, seine Gedanken über Dritte, die sie laut formuliert. Trotzdem noch als ‘sie selbst’.
Kommunikativer, umgänglicher und emotionaler als ihr bester Freund zu sein, ist manchmal ihr Konfliktpunkt- Aus dem heraus Elva Arden zu Dingen überredet, die ihm eigentlich nicht entsprechen - und er sich darauf einlässt. In anderen Punkten kennt er ihre Gewohnheiten und Bedürfnisse schon so gut, dass er gleich über seine eigene Weltsicht hinweg geht. Genauso oft ist es aber auch richtig, Arden eigenbrötlerisch sein zu lassen.
Weniger richtig ist, dass Elva darauf wartet, dass Arden sieht, dass sie nicht nur beste Freunde sind, sondern sie ihn auch liebt. Dass er rückwirkend versteht, dass sie mit ihm schlafen wollte und es nicht nur ein sexuelles Experiment für ihn war. Kein Wort davon hat sie bisher gesagt - nicht aus Angst, seine Freundschaft zu verlieren, sondern weil er es selbst erkennen und erwidern soll. Dass Arden es nicht sieht, verletzt sie immer mal wieder.
Abneigungen
enttäuscht
Das heute schlechte - und kaum vorhandene - Verhältnis zwischen Luís und Elva mag auch auf einem Missverständnis beruhen, doch das bleibt bestehen. Wo sie ihm nicht ganz ins Gesicht sagen kann, was stört, ist er nicht bereit, auf sie zuzugehen. Doch dass Luís sich für ein paar Monate ins Ausland abgesetzt hat, hat Elva vor Augen geführt, dass sie an dem Älteren noch sehr hängt.
Erinnerungen
Freundschaft
Nach dem Kontaktabbruch ihrer Mutter war George Montgomery in der Pflicht, seine Tochter irgendwie anders betreuen zu lassen - und hatte sich dafür am Personal bedient, das er sowieso schon hatte. Dass seine Tochter sich darunter einen Liebling herauspickte und mit ihm - trotz des Altersunterschieds - so was wie Freundschaft schloss, war unerwartet gewesen. Allerdings hatte Luís sich hinreichend darauf eingelassen, dass Elva glauben konnte, es beruhe auf Gegenseitigkeit. Um so heftiger traf sie eine spätere Aussage seinerseits: Es sei egal, ob sie Kontakt zu ihm halten wolle oder nicht…
Teilnehmer Postingwochenende 3/22



als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas als Gast siehst du keine Avas

Vorstellungen, Kurzgesuche & Gesuche