Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Frei I've got you brother

Im SG seit 14.02.2019
Im CSB seit: 15.02.2019
James Lynch
BAD BOY WITH A GOOD HEART
30.09.18 19 Posts
25 Jahre Halbblut
James Alistair Lynch ist der Sohn eines berühmten Quidditch-Spielers und sonnst sich gerne im Mittelpunkt. Als ehemaliger Gryffindor trat er in die Fußstapfen seines Vaters und spielte dort lange auf der Position des Jägers. Direkt nach der Schule beschloss er die Ausbildung zum Auror zu machen. Heute genießt er einen guten Ruf unser seinen Kollegen und das bunte Leben in der Hauptstadt Englands. Selbstsicher und charmant verdreht er gerne jungen Frauen den Kopf - an ernsthaften Beziehungen hat er, seit ihm das Herz gebrochen wurde, kein Interesse. Als der Orden des Phönix reaktiviert wurde, schloss er sich ihnen an. Mit seinen 25 Jahren lebt er das Leben, das er sich immer gewünscht hat: Ungebunden und voller Abenteuer.


Ella


#1
If I was dying on my knees
You would be the one to rescue me

vergeben JAMES ALISTAIR LYNCH ist der Sohn eines berühmten Quidditch-Spielers und sonnt sich gerne im Mittelpunkt. Als ehemaliger Gryffindor trat er in die Fußstapfen seines Vaters und spielte dort lange auf der Position des Jägers. Auch heute bezeichnet er die Schulzeit als die beste Zeit in seinem Leben: Er war beliebt, hatte viele Freunde, verbrachte seine Zeit jedoch am liebsten mit seinen besten Freunden Chase und Graham. Sie verbrachten viele gemeinsame Stunden beim Schabernack treiben, oder dem Nachsitzen. Ein paar legendäre Partys gehen auf ihre Konten.
Obwohl es nahe lag, dass James ebenfalls eine Profikarriere als Quiddichspieler anstrebte und durch seinen Vater auch viele Connections besitzt, beschloss James im fünften Schuljahr, dass er Auror werden wollte. Direkt nach der Schule bewarb er sich um einen Studienplatz. Heute genießt er einen guten Ruf unser seinen Kollegen und das bunte Leben in der Hauptstadt Englands. Selbstsicher und charmant verdreht er gerne jungen Frauen den Kopf - an ernsthaften Beziehungen hat er, seit ihm das Herz gebrochen wurde, kein Interesse. Als der Orden des Phönix reaktiviert wurde, schloss er sich ihnen an. Mit seinen 25 Jahren lebt er das Leben, das er sich immer gewünscht hat: Ungebunden und voller Abenteuer. Dabei fehlen ihm nur noch seine besten Freunde.

frei Darf ich vorstellen? CHASE RYAN, selbst ernannter Komiker und von Kindesbeinen an der beste Freund von James. Auch sein Vater war ein berühmter Quidditchspieler, spielte mit James‘ Vater gemeinsam in der irischen Nationalmannschaft. Wenn die Eltern miteinander befreundet sind und man sich mehrmals in der Woche sieht, dann kann man nur beste Freunde werden und so verbrachten sie den größten Teil ihrer Kindheit gemeinsam im Hause der Lynchs oder der Ryans. Die beiden wurden unzertrennlich, sorgten für jede Menge Chaos und wuchsen wie Brüder auf.
Chase besitzt ein sonniges Gemüt. Seine stetige gute Laune lässt er sich nicht nehmen. Kaum konnte er schreiben, begann er eigene Witze zu schreiben und auch heute gibt er sie vor seinen Freunden zum Besten. Meist sind sie so schlecht, dass sie schon wieder lustig sind. Chase Schulzeit verlief ebenfalls sehr turbulent. Die besten Freunde landeten im selben Haus Gryffindor, liebten es Streiche zu spielen und waren deshalb Dauergäste beim Nachsitzen. Natürlich teilten sie auch die Leidenschaft für Quidditch und spielten gemeinsam für ihre Hausmannschaft. Die beiden hatten einen großen Freundeskreis. Ihre offene und selbstsichere Art war beliebt, aber auch einige Mitschüler erinnerten sich an die Namen ihrer berühmten Väter. Kaum verwunderlich, dass sie nach der Schule gemeinsam mit Freunden eine WG in London bezogen und die neue Freiheit in allen Zügen genossen. Welchen Beruf Chase heute ausübt? Vielleicht wurde er Quidditchspieler, oder studierte an der Seven Oaks. Eines ist aber definitiv klar: Dieser junge Zauberer hat es faustdick hinter den Ohren.

frei Dieser junge Mann gehörte nicht nur in der Schulzeit zu den besten Schüler seines Jahrganges, sondern beendete auch sein Studium mit Bestnoten und Auszeichnungen. Er ist ein wahrer Überflieger, auch wenn er es nicht immer leicht hatte. GRAHAM HALL kann stolz auf seine Leistungen sein, doch sein zweiter Vorname lautet Bescheidenheit. Er hat stets schon das nächste Ziel im Auge. Graham stammt aus einem einfachen bürgerlichen Hause; seine Eltern sind beides Muggel und konnten mit dem Brief aus Hogwarts erst einmal nichts anfangen. Graham hielt das Ganze für einen Scherz, doch spätestens in der Winkelgasse musste er sich eingestehen, dass das was er erlebte, jegliche Realität sprengte. Während der Schulzeit war er ein fleißiger Schüler, der vielen AG’s beitrat. Man muss lange graben, um ein Fleck auf seiner weißen Weste zu finden, aber diesen gibt es tatsächlich. Er musste nämlich vier Mal zum Nachsitzen antreten. Das hat er allerdings seinen besten Freunden zu verdanken. Graham begegnete diesen beiden jungen Herren im dritten Schuljahr. Es war nicht das erste Mal, dass er einen ihrer kindischen Streiche mitbekam, aber an diesem Tag musste er sich James und Chase einfach in den Weg stellen. Er erwischte sie, wie sie eine Stinkbombe in das Klassenzimmer von Wahrsagen schmuggeln wollten. Er überraschte die beiden Scherzkekse mit seiner Verbissenheit. Er hatte die ganze Nacht durchgelernt und wollte diesen Test schreiben! Es war das erste Mal, dass sich ein Mitschüler traute die beiden aufzuhalten. Diese Entschlossenheit fanden die beiden Freunde bemerkenswert und packten ihre Stinkbombe weg. Als Graham am späten Abend über den Hausaufgaben brütete und in seiner Schultasche nach einem Buch griff, entdeckte er die Stinkbombe mit einer Nachricht „Nutze sie klug, J&C.“. Er konnte nicht anders, als darüber zu lachen, doch die Stinkbombe hat er bis heute aufgehoben. Seit diesem Tag sind die Drei unzertrennlich und geben tatsächlich ein amüsantes Bild ab: zwei aufbrausende junge Männer und der ruhige Bücherwurm. Aus dem Schabernack seiner Freunde, versucht Graham sich so gut es geht rauszuhalten, doch es klappt nicht immer. Genauso erfolglos sind Chase‘ und James‘ Versuche Graham mit einer Frau zu verkuppeln. Graham ist hilfsbereit und einfühlsam. Neuem gegenüber ist er eher nicht aufgeschlossen und benötigt manchmal einen kleinen Schubs. Dafür hat er aber seine Freunde. Ob Graham nach der Schule mit James und Chase in eine WG gezogen ist? Eher unwahrscheinlich, war ihm doch bewusst, dass es dort nur von WG-Partys wimmeln würde. Graham ist die Stimme der Vernunft unter den drei Freunden.

Schön, dass ihr es bis hierher geschafft habt. : ) Wichtig bei diesem Gesuch sind mir die Eckdaten, die eingehalten werden sollten; Chase als humorvoll Strahlemann und Graham als muggelstämmiger, ruhiger Pool. Dennoch möchte ich euch auch einige Freiheiten in der Gestaltung der Charaktere lassen. Welchen Weg schlugen sie nach der Schule ein. Eine Ausbildung oder doch ein magisches Studium? Welches Haus gehörte Graham an? Haben sie sich auch dem Orden angeschlossen? Die FC-Vorschläge sind änderbar. An Anschluss ans Board mangelt es hier nicht. Auch ein für James wichtiges Muggelmädchen wartet darauf den beiden wieder zu begegnen – Aktiver Anschluss ist also mehr als geboten.

Zu meiner Person: Mein Name ist Ella, ich bin 28 Jahre alt und schon ein alter Hase in der RPG-Welt. Ich poste zwischen 3000 und 5000 Zeichen, je nach Lust und Laune. Ich würde mich als regelmäßige Posterin bezeichnen; ich haue euch also nicht ab. : ) Wenn ich euer Interesse geweckt habe, dann freue ich mich schon auf eure Nachricht und ganz viel Bromance.



Gehe zu: